Donnerstag, 25. November 2010

Parodontitis Bochum, Zahnarzt Bochum informiert, www.zahnarzt-bochum.de


Der Zahnarzt spricht von einem gesunden Zahnhalte-Apparat, wenn das Zahnfleisch blassrosafarben eng am Zahn anliegt. Der Knochen an den Zähnen sollte noch vollständig vorhanden sein, und die Zahnhälse sind vom Zahnflleisch bedeckt.

Parodontitis oder Parodontose entwickelt sich bei 80% der deutschen Bevölkerung ab dem 40. Lebensjahr. Der Knochenverlust im Kieferbereich ist dann klinisch und auch auf Röntgenbildern sichtbar.

Parodontitis muss nicht sein!

Durch gute Mundpflege ist es möglich die Zähne und den Zahnhalte-Apparat gesund zu erhalten. Wenn wir unsere Zähne und den Zahnzwischenraum nicht richtig reinigen wird Zahnbelag auf der Zahnoberfläche haften bleiben. Dieser wird dann von Bakterien zersetzt.
Es entsteht Plaque, also bakterieller Zahnbelag.
Die Plaque mit den Enzymen und Giften der Bakterien reizt das Zahnfleisch. Es ist dann leicht geschwollen und blutet bei Berührung mit der Zahnbürste. Einige Patienten denken, aufgrund der Blutung an eine Verletzung, und meiden diese Stelle beim Zähneputzen. Das verschlimmert die Zahnfleischerkrankung und eine Infektion benachbarter Zähne ist nicht mehr auszuschließen.
Diese Form der Zahnfleischentzündung nennt der Zahnarzt - Gingivitis -.
Diese bakterielle Infektion muss schnellstens behandelt werden.
Eine unbehandelte Gingivitis breitet sich schnell über das gesamte Bindegewebe und über den Knochen aus. Es entstehen Zahnfleisch-Taschen, in denen sich Zahnstein und Konkremente bilden. Der Kieferknochen an den Zähnen wird abgebaut.
Eine Parodontitis ist entstanden. Unser Immunsystem versucht sich gegen diese Bakterien zu wehren, und es fordert den Körper zur Abstoßung des Zahnes auf.
Unser Körper aktiviert Zellen die Knochen abbauen. Allmählich lockert der Zahn sich und fällt aus. Soweit sollten Sie es bitte nicht kommen lassen!

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch unter: Tel: 0234- 533044, oder auf folgenden Internetseiten:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen