Mittwoch, 29. Juli 2020

Zahnarzt Bochum: Zahnzwischenraumbürsten

Karies- und Parodontosegefahr in den ZahnzwischenräumenDie richtige Pflege verhindert Gesundheitsschäden.
Nur die Pflege mit der Zahnbürste reicht nicht

Bakterielle Beläge effektiv entfernen

Wenn sich Zahnbelag (Plaque) in den Zahnzwischenräumen über einen längeren Zeitraum ungestört entwickelt, führt dieses in vielen Fällen zu Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis. Leider werden die Zwischenräume bei der täglichen Zahnpflege all zu oft vernachlässigt oder nicht gereinigt. Mit der Zahnbürste alleine ist es hier nämlich oftmals nicht getan. Beim "normalen" Zähneputzen werden nur 60 bis 70 Prozent der gesamten Zahnoberfläche erreicht. Wir benötigen zusätzliche Hilfsmittel bei der täglichen Mundhygiene. Hier bietet sich die Anwendung der Zahnzwischenraumbürste an. Zahnzwischenraumbürsten sind auch unter dem Namen Interdentalbürsten bekannt. Sie sind im Handel in verschiedenen Größen erhältlich.
Tauschen Sie bei täglicher Anwendung die Bürste spätestens nach einer Woche aus.


Immer die passende Bürstengröße verwenden
Im Gegensatz zur bekannten und ebenfalls zu empfehlenden Zahnseide werden Zwischenraumbürsten vor allem von älteren Menschen bevorzugt. Die Handhabung ist für sie einfacher, und durch den natürlichen Rückgang des Zahnfleisches im Laufe des Lebens, sind die Zahnzwischenräume beim betagteren Menschen einfach größer.
Zahnzwischenraumbürsten sind in verschiedenen Farben und Stärken erhältlich und empfehlenswert


Achten Sie bitte darauf, dass Sie für die Reinigung der Zwischenzahnbereiche immer die passende Bürstengröße verwenden. Sollte es zu leichten Blutungen bei der Anwendung kommen, dann reinigen Sie trotzdem weiter. Die Blutungen verschwinden zumeist mit der Zeit. Häufige und stärkere Blutungen deuten allerdings auf ein bereits entzündetes Zahnfleisch hin. Hier besteht dann Handlungsbedarf. Suchen Sie Ihren Zahnarzt auf und lassen den Zustand Ihres Zahnfleisches und Ihrer Zähne einmal gründlich checken. Ebenfalls sollten Sie sich mindestens 2 mal im Jahr für eine PZR (professionelle Zahnreinigung) entscheiden. Wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie gerne bei der richtigen Anwendung von Zwischenraumbürsten und anderen Hilfsmitteln, die der zahnmedizinischen Prophylaxe dienen.
Zahnarztzentrum Bochum
Leitung: Dr. med. dent Günter Leugner und Zahnarzt Andreas Leugner
Hernerstr. 367
44807 Bochum
Tel.:0234.533044

Donnerstag, 16. Juli 2020

Zahnarzt Bochum verstärkt sein Team

Neue Teammitglieder im Zahnarztzentrum in Bochum auf der Herner Strasse


Wir haben unser Team um zwei neue Mitarbeiter*Innen erweitert:
- Zahnärtin Svenja Wurzel


Die junge Zahnärztin beendete vor einem Jahr ihre Ausbildung in Marburg. Nach einjähriger Berufserfahrung behandelt sie nun im Zahnarztzentrum. Ihr aktuelles Wissen über neue Behandlungsmethoden und neue Techniken in der Zahnmedizin ergänzt unsere 30-jährige Erfahrung und erweitert die Möglichkeiten der Behandlung in unserer Praxis. 

- Zahntechnikmeisterin Anna Rittmann

















Nach erfolgreicher einjährige Ausbildung hat sie die Prüfung zur Zahntechnikmeisterin erfolgreich bestanden. Sie ist auf dem aktuellen Stand in der Labortechnik und ergänzt mit ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten unser erfahrenes Laborteam. Sie organisiert Arbeitsabläufe bei der Fertigung und Reparatur von Zahnersatz und plant  zahn- und kieferregulierende Geräte, sie organisiert und setzt das auch praktisch um. Sie stellt mit ihrem aktuell erworbenen Wissen die Qualität der Produkte und der Arbeitsabläufe sicher.

Wir wünschen beiden eine gute und erfolgreiche Zeit in unserer Praxis.





Bitte besuchen Sie auch folgende Internet-Seiten:


Sonntag, 12. Juli 2020

Wir haben die Maßnahmen zum Schutz vor dem Covid19-Virus durchgeführt

Unser Zahnarztzentrum in Bochum hat nach wie vor geöffnet. Wir haben neben den zusätzlichen Hygienemaßnahmen wie Desinfektionsspender, geringere Warteraumbelegung, Schutzkleidung und Maskenpflicht aller Mitarbeiter und Patienten weitere Schritte zum Schutz durchgeführt:
Alle Teammitglieder unseres Zahnarztzentrums haben die Corona-Warn-App der Bundesregierung installiert. Sie hilft festzustellen, ob jemand in Kontakt mit einer oder mehreren infizierten Person geraten ist. So können Infektionsketten besser unterbrochen werden. Die App ist unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app/unterstuetzt-uns-im-kampf-gegen-corona-1754756 herunterzuladen. Zeigt die App ein erhöhtes Risiko oder kommt eine Mitarbeiter*In aus einem Risikogebiet oder zeigt Symptome einer Erkrankung an, führen wir nun direkt einen Schnelltest durch:


Zwei Tropfen Kapillarblut aus der Fingerspitze werden dabei auf die Testkassette gegeben. D
er Test zeigt die Immunglobuline IgM und IgG an, die sich bei einer Infektion mit dem Coronavirus im Blut der Betroffenen befinden.
Ein positiver IgM-Wert deutet demnach auf eine Infektion in der Frühphase (4 bis 10 Tage) hin. Ein positiver IgG-Wert auf eine spätere Phase der Erkrankung (ab 11 Tagen). Der Test richtet sich nicht an Patienten, sondern ist nur für die Verwendung durch medizinisches Fachpersonal bestimmt, wie in unserer Praxis. Die Testergebnisse bilden sich nach ca. 20 Minuten ab. Bisher gab es in unserer Praxis keine positiven Ergebnisse. Der Test sichert uns und Sie zusätzlich ab.
Im Praxisablauf können Sie, als Patienten uns mit folgendem Verhalten unterstützen:
  • Nutzen Sie die Desinfektionsspender
  • Kommen Sie zu ihrem Termin pünktlich, bitte nicht später, aber auch nicht früher
  • Sollten Sie Anzeichen oder Symptome einer Coronainfektion haben, rufen Sie uns bitte vorher an
  • Sollten Sie sich in den letzten Wochen in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, rufen Sie uns bitte vorher an
  • Vereinbaren Sie einen online-Termin, wenn Sie die Diagnose einer Covid-19 Infektion haben. Diesen können Sie hier anfragen
Zahnarztzentrum Bochum
Hernerstr. 367
44807 Bochum
Tel.:0234.533044

Bitte besuchen Sie auch folgende Internet-Seiten: