Sonntag, 31. Januar 2010

Vorsicht: vollkeramischer Zahnersatz aus Zirkonoxidkeramik kann nicht geätzt werden
Versuche, Zirkonoxidkronen- und Brücken (auch der weiße Stahl genannt) vor dem Zementieren mit Flusssäure zu ätzen, um einen besseren Verbund zwischen Keramik und Kompositzement zu erreichen, werden scheitern. Hintergrund: Kann nur bei Silikatkeramiken und nicht bei Oxidkeramiken funktionieren. Zirkonoxidwerkstücke müssen silikatisiert werden, um beim adhäsiven Zementieren einen guten Verbund zu erreichen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen